Skip to main content

Search

Items tagged with: Kundgebung


 

Kreuzfahrtschiffe in Kiel


Die TurboKlimaKampfTruppe (TKKG) in #Kiel ruft am 9. Mai um 16 Uhr am #Ostseekai zu einer #Kundgebung gegen Kreuzfahrtschiffe auf. Hier ist mal ein Bericht darüber, wieviele Kreuzfahrer demnächst Kiel anlaufen wollen: https://kn-online.de/Kiel/Massentourismus-Wie-viele-Kreuzfahrer-vertraegt-Kiel.

Und hier einen ARD Beitrag über Kreuzfahrtschiffe:


#Demo


 
RT @gloreiche36

Die #Kundgebung für den Erhalt der Sportschule ist zu Ende.

Viele Nachbar*innen waren mit dabei und haben die Betreiber und uns unterstützt.

#SportschuleYayla #Kamilmodebleibt
#wirbleibenalle
#b0203 #Berlin

🐦🔗: https://twitter.com/gloreiche36/status/1101869771031805952
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto


 

Aufruf gegen die rechte Querfront


Die „Friedensbewegung Halle“ will erreichen woran GIDA-Ableger gescheitert sind

Kundgebung und Protest gegen die rechte Querfront (*GIDA) auf Halles Marktplatz am Montag, den 19.10. ab 17.30 Uhr.


„Nachdem der Führer an keiner Nation, außer seiner eigenen ein gutes Haar gelassen hat beteuert er, dass er mit der übrigen Welt in Frieden leben möchte.“
(aus: Der große Diktator, 1940)


Am vergangenen Montag marschierten ca. 150 Personen, darunter Neonazis der „Brigade Halle“, Reichsbürger, AfD-Anhänger, Wutbürger und andere Rassisten unter dem Banner der selbsternannten „Friedensbewegung Halle“ durch Halles Innenstadt und riefen dabei Parolen wie „Wir sind das Volk“, „Wir wollen keine Asylantenheime“, „Auf zum Maritim“ und „Lügenpresse“. Angeführt und angestachelt wurden sie von einem ehemaligen Blood & Honour Kader, der sich in der Öffentlichkeit geläutert gibt, im Internet und au... show more


 

Aufruf gegen die rechte Querfront


Die „Friedensbewegung Halle“ will erreichen woran GIDA-Ableger gescheitert sind

Kundgebung und Protest gegen die rechte Querfront (*GIDA) auf Halles Marktplatz am Montag, den 19.10. ab 17.30 Uhr.


„Nachdem der Führer an keiner Nation, außer seiner eigenen ein gutes Haar gelassen hat beteuert er, dass er mit der übrigen Welt in Frieden leben möchte.“
(aus: Der große Diktator, 1940)


Am vergangenen Montag marschierten ca. 150 Personen, darunter Neonazis der „Brigade Halle“, Reichsbürger, AfD-Anhänger, Wutbürger und andere Rassisten unter dem Banner der selbsternannten „Friedensbewegung Halle“ durch Halles Innenstadt und riefen dabei Parolen wie „Wir sind das Volk“, „Wir wollen keine Asylantenheime“, „Auf zum Maritim“ und „Lügenpresse“. Angeführt und angestachelt wurden sie von einem ehemaligen Blood & Honour Kader, der sich in der Öffentlichkeit geläutert gibt, im Internet und au... show more